Ismaning, im Oktober 2018

Liebe Reitschüler, liebe Eltern und Interessierte, liebe „MATTHÖFler“,

Auch zum Jahresende 2018 möchte ich Sie traditionell über das Geschehen auf dem MATTHOF informieren. Manches ist sicher bereits bekannt, manches wird neu für Sie sein...
Selbstverständlich darf auch ein Ausblick auf das kommende Jahr mit seinen Planungen nicht fehlen. Wie schon die letzten zwei Jahre ist unser Jahresbrief wieder in Form einer Broschüre. Diese enthält umfangreiche Informationen rund um unser vielfältiges Angebot, welches dieses Jahr neu und übersichtlich als Kalender herausgetrennt werden kann.
Es hat sich bereits eingebürgert, dass ich Ihnen die Ereignisse im landwirtschaftlichen Betrieb zuerst schildere:
Ausbildungsbetrieb:
Seit dem 1. September 2018 bilden wir 8 Auszubildende aus. Lena, Sabrina, Tina, Larissa und Emma haben nun durch Lisa, Julia und Anna eine gute Unterstützung bekommen. Lisa, die schon etwas länger da ist, hat die hat die Lehre zum 01. Februar 2018 begonnen.
Der Schritt, sich von unseren Stallarbeitern zu trennen und voll und ganz auf die Lehrlinge zu setzten, hat sich bewährt. Dadurch können die anfallenden Arbeiten gut aufgeteilt werden. Die unterschiedlichen Bereiche mit den verschiedenen Lerninhalten lockern die Lehrzeit zusammen mit der Berufsschule deutlich auf. So gestaltet sich die Ausbildung vielfältiger und abwechslungsreicher! Unsere Auszubildenden werden nicht nur in den täglichen Stallarbeiten angelernt, im Reiten, im Longieren, und im Kutschefahren..., sondern auch in die Büroarbeit. Die Organisation und die Verwaltung eines Reitbetriebes sind ebenso Bestandteil des Ausbildungsplans, wie der Umgang mit den Kunden. Also nicht wundern, wenn im Büro auch mal eine unserer netten Azubinen sitzt 😉
Damit Sie sich ein besseres ein Bild machen können, stellen wir Ihnen in diesem Jahresheft unsere Auszubildenden mit einem kleinen Foto vor.

Zucht:
2018 war wieder ein fohlenreiches Jahr 😊 mit 13 Fohlen, die alle ohne Probleme auf die Welt gekommen sind. Sie entwickeln sich bis dato prächtig und wir blicken auf ein erfolgreiches Zuchtjahr zurück. Der erste Fohlenjahrgang unseres Welsh-Hengstes Simsalabim v. MATTHOF ist sehr überzeugend. Mit einem Goldprämienfohlen (Marzipan v.M. aus der Mercedes) und drei Prämienfohlen, Striezel v.M. (Flora) und Streusel v.M. (Pudding) und Schnittchen v.M. (Sunny), hat Simsalabim nun auch züchterisch gezeigt, was in ihm steckt!
Muffin v.M. (aus der Mali von Dalbyn) und Kandy v.M. (aus der Kimba von Malino) wurden ebenfalls Goldprämienfohlen! Alle anderen Fjordfohlen wurden zu Prämienfohlen gekürt.
2018 hatten wir deutlich mehr Stutfohlen als Hengste. Das Verhältnis war 4:9
Bei der Vorstellung darf unser Warmblutfohlen Sir Marmor v.M. natürlich nicht fehlen. Er kam im April im Betrieb einer guten Freundin auf die Welt und wurde vom Oldenburger Verband ebenfalls zum Prämienfohlen benannt. Wir sind auf unseren Fohlenjahrgang 2018 sehr stolz!

2019 bekommen wir nicht so viele Fohlen. Wir haben 3 Islandpferde von verschiedenen Hengsten gedeckt und von unserem 2018 gekörten Deckhengst Victor v.M. erwarten wir seinen ersten Jahrgang. Ihm wurden die Stuten Havannah v.M., Mimosa v.M. und Vanilla v.M. zugeführt.

Das Namensmotto für die Fohlen 2018 wird sein:

Künstler

Die Stutfohlen von diesem Jahr werden wie die von 2017 im Dezember wieder auf die Partnerbetriebe aufgeteilt. Die Hengste bleiben da.
Auch 2018 konnten wir einige Pferde in gute Hände verkaufen.
Unsere Philosophie, jedem Schulpferd in der Mitte seines Lebens die Möglichkeit zu geben, in Privatbesitz überzuwechseln, ist für uns eine Wertschätzung und Respekt seiner Leistung, dass es all die Jahre für die Reitschule und für viele, viele verschieden Reiter sein Bestes gegeben hat. Es wird in der Blüte seiner Jahre verkauft, wobei wir sehr auf einen passenden Platz achten. So kann es noch einmal aufblühen und die familiäre Atmosphäre genießen. Johanna, die hier am MATTHOF für den Verkauf der Schulpferde zuständig ist, steht mit allen Käufern nach wie vor in Kontakt und wir bekommen gutes und überaus nettes Feedback. Wir achten sehr darauf, dass die Haltungsbedingungen bei den Käufern stimmen und schrecken auch nicht davor zurück, Pferde zurückzunehmen.
Leider musste im September unsere Norikerstute Tamila 6jährig über die Regenbogenbrücke gehen. Sie hatte chronische degenerative Prozesse im Knie und in einem Vorderbein und somit immer Schmerzen, so dass es keine Heilungsaussichten gab. Wir kauften sie mit 6 Monaten, haben sie im Reiten und Fahren ausgebildet und wirklich viel Herzblut in sie investiert. Unendlich traurig mussten wir nun diese schwere Entscheidung treffen.

Bauliche Veränderungen:
Für die Islandpferde gab es einen neuen Zaun. Der bestromte Holzzaun ist entsprechend den Pferdhaltungsrichtlinien gebaut und optisch an den Reitplatzzaun angelehnt. Das Fundament für den neuen Stall der Isländer steht bereits und wir warten hier nur noch auf die Baugenehmigung, damit der Rest entstehen kann. Auch der Zugang zu den Koppeln, der Triebweg der Isländer, wurde neugestaltet. Nun brauchen die Ponys keine Angst mehr haben, dass sie auf dem Weg zur Weide im Matsch versinken.
Für 2019 ist geplant die Bauarbeiten weiter fortzuführen.

Das MATTHOF Stüberl
Nicole mit ihrem Team von Tschulis Küch müssen sich leider zum Jahresende aus persönlichen hauptberuflichen Gründen verabschieden. Für uns ein wirklich herber und unerwarteter Verlust, war sie doch nur ein Jahr bei uns. Wir arbeiten an einer Alternative und haben auch schon etwas in Planung.
Nur so viel: „Back to the Roots“ Wir sind absolut sicher, Sie werden mit unserer Wahl mehr als zufrieden sein.
Bis dahin müssen wir Sie um Geduld bitten, werden den Raum aber offenhalten und es wird auch eine Kaffeemaschine zur Verfügung stehen
Dass der Matthof eine kleine Gastronomie für seine Kunden hat, hat sich bewährt und wir hoffen, liebe MATTHÖFler, dass Sie auch weiterhin mithelfen, den Fortbestand dieser kleinen besonderen Küche zu sichern. Mit diesem Angebot möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, den MATTHOF-Besuch gemütlich zu gestalten und möchten uns von einem reinen Automatenbetrieb distanzieren!
Deshalb: Wir freuen uns auf Ihren Besuch, kommen Sie zu uns und gehen Sie nicht zum Schachtelwirt nach Ismaning 😉
Aber dennoch wird es bald auch einen Snackautomaten zu unserem neuen Getränkeautomaten geben, der Ihnen über den ersten Hunger hinweghelfen wird 😉
.

Neues aus der Reitschule:
Natürlich hat sich auch 2018 wieder im Personal die ein oder andere Änderung ergeben.
Lisl ist seit Februar nach einem dreiviertel Jahr Auszeit in Island wieder mit vielen neuen Ideen im Gepäck an Bord und wir haben uns mit Feuereifer auf die Entwicklung unserer Islandpferdereitschule gestürzt.
Zum Augustende hat Anna, unsere Pferdewirtin, die zwei Jahre bei uns war, einen neuen Job angenommen. Wir wünschen Dir und Deinen Pferden alles Gute, Anna!
Sandra hat uns Ende September verlassen. Sie ist den Kunden nicht so bekannt, weil sie eher im Beritt-Team war und nur sporadisch am Nachmittag unterrichtet hat. Vormittags hat sie unsere Ponys angeritten und korrigiert und wir konnten alle sehr viel von ihr lernen. Jetzt wünschen wir Dir, liebe Sandra in Deiner neuen Wahlheimat Spanien mit Deinem Mann alles Gute und freuen uns, von Dir zu hören! Bis Bald!

Caro, eine unserer längsten Mitarbeiterinnen, die den MATTHOF schon sehr lange kennt und viele Höhen und Tiefen sowohl betrieblicher als auch als Freundin privater Natur, mitgemacht hat, hat sich einen Hof in der Eifel gekauft. Ab Mitte Oktober verabschiedet auch se sich aus dem Beritt-Team. Jedoch bleibt sie uns indirekt erhalten, denn unsere Jungpferde können zur Aufzucht nun auch auf Ihren Hof. Hier wissen wir, dass sie optimal versorgt sind und sicherlich geht auch der ein oder andere kleine Welsh dorthin zum Anreiten, um dann fertig nach altbewährtem Rezept zurück in die Reitschule zu kommen. Wir wünschen Dir, liebe Caro viel Kraft für den Neuanfang. Du schaffst das!

Petra, eine langjährige Reitlehrerin vom Sonntag musste uns Ende September aus beruflichen Gründen ebenfalls verlassen. Viel Glück im neuen Job!

Teresa, ebenfalls vom Sonntag hat auch einen neuen Job in ihrer Uni angenommen. Viel Spaß dabei und viel Erfolg!

Neuigkeiten rund um die Reitschule:
2018 haben wir begonnen, Sie mittels eines Infobriefes online zu informieren, was es für Neuigkeiten auf dem MATTHOF gibt. So konnten Sie einen Blick hinter die Kulissen des Ponyhofes werfen und auch über Angebote und sonstiges informiert werden. Wir möchten diesen Service auch 2019 gern weiterführen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, uns eine Mail zu schreiben, damit wir Sie aus dem Verteiler nehmen können.

Unsere Ausritte sind nach wie vor ein gefragtes Highlight. Die verschiedenen Themenausritte genauso wie die kürzeren vom Hof ins Ismaninger Moos. 2018 haben wir das Angebot um eine weitere Attraktion erweitern können. Wir konnten Sepp Fuchs von der Sherwoodranch im schönen Oberbayern gewinnen und bieten an, dort ein Wanderrittwochenende mit unseren Pferden zu verbringen. Dieses zweitägige Highlight mit den bewährten MATTHOF-Ponys war 2018 immer ausgebucht und bedarf deshalb einer Wiederholung 2019. Es gibt wieder drei Termine und Sepp hat auch neue Strecken durch die urtümliche Landschaft Oberbayerns ausgekundschaftet.

Ein Highlight, dessen Teilnehmerplätze leider sehr begrenzt sind, ist der Ausflug nach Schwaiganger am 13. Juli mit Mittagessen und dortigem Ausritt,- natürlich auf unseren Ponys 😉 Das sollten Sie nicht verpassen. Das Haupt- und Landgestüt Schwaiganger ist die Wiege der bayrischen Pferdzucht und wir werden eine Führung durch dieses wunderbare Gestüt erhalten.
Auf vielfachen Wunsch haben wir die jahreszeitlich typischen Ausritte mit ins Programm genommen bzw. erweitert. Im Januar und Februar wird es Schneeausritte (natürlich nur bei Schnee 😉) geben und in den Sommermonaten Juli und August werden wir über die Stoppelfelder fetzen.
Der neue sogenannte „Motto – Ausritt“ von Mai bis Oktober, immer am ersten Dienstag im Monat (außer August) ist als kurzweiliger Ausritt für alle, die Spaß am Reiten im Gelände, an Geselligkeit und an Knobelspielen haben. Monique, unsere VFD-Rittführerin, wird hier mit Rätselfreunden das Ismaninger Moos unsicher machen und wir sind schon sehr gespannt, wie Ihnen dieses lustige Event gefallen wird😊
Haben Sie einen besonderen Terminwunsch bezüglich eines (Themen-)Ausrittes, sind wir bei einer gewissen Teilnehmeranzahl auch immer gerne bereit diesen zu erfüllen  z.B. als Geburtstagsausritt für reitende Kinder? Oder auch einfach nur so?

Sollten Sie, liebe Kunden, mal Anregungen, Kritik oder aber auch Lob rund um den Matthof haben, würden wir es sehr begrüßen, wenn Sie zu uns kommen und gerade bei unangenehmen Dingen am besten zeitnah. Wir können nur etwas ändern, wenn wir davon wissen. Scheuen Sie sich nicht davor, denn wir wollen ja, dass es Ihnen bei uns gefällt und manchmal ist es gut, auch die Hintergründe zu verstehen.

Unsere Termine für 2019 sind nicht nur umfassend, vielfältig und spannend, sondern auch immer wieder nach Ihren Wünschen und Anregungen optimiert worden. Sie sind auch bereits auf unserer Homepage, die wieder über den Jahreswechsel traditionell aktualisiert wird, online.
Für kommendes Jahr haben wir viel organisiert und uns auch einiges Neues ausgedacht. Viel Spaß beim Schmökern und hier noch einige Besonderheiten in der Kurzerklärung:

 Anlässlich unseres 25.-jähriges Hofjubiläum haben wir uns für den Donnerstag, 30.05.2019 etwas ganz Besonderes für Sie ausgedacht. Nur für den MATTHOF wird es das 1. MATTHOF - GAUDI - Turnier geben. Verschiedene Spiele auf und mit den Pferden, viel Spaß und eine deftige Brotzeit inklusive laden Euch alle ein! Natürlich mit großer Siegerehrung! Eine gesonderte Ausschreibung folgt.
 Das RA8 kann im Rahmen des Intensivreitkurses in den Pfingst- und in den Sommerferien abgelegt werden.
 In den Oster- und Herbstferien bieten wir aufgrund der großen Nachfrage das RA7 und RA6 an.
 Zum ersten Mal wird das RA5 zweimal im Jahr angeboten. So können wir Ihn ensowohl Ostern als auch in den Herbstferien dieses höhere Abzeichen offerieren.
 Da die Ausrittwoche in den Sommerferien so einen begeisterten Anklang gefunden hat, gibt es diese auch 2019 und noch besser: eine Fortsetzung für die Teilnehmer von 2018, die Fortsetzung der Ausrittwoche. Neue Ausrittziele, (noch) mehr Tempo und Spaß. Unbedingt vormerken!!!!
 Auch kommendes Jahr werden wir den Geländerittführer VFD als Kurs anbieten. Verena Knoll, eine Ausbilderin des VFD und Leitung unserer Rubrik „Bodenarbeit“ wird diesen halten und ausbilden. Ein unglaublicher lehr- und abwechslungsreicher Kurs! In den Terminen sind diese in roter Schrift geschrieben.
 Im September bieten wir das Bodenarbeitsabzeichen an: Für alle, die vom Boden aus die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd optimieren, die Mimik und Gestik des Pferdes besser verstehen und so auch den Umgang und letztlich das Reiten fördern wollen, sind hier angesprochen. Außerdem ist dieses Abzeichen Voraussetzung für viele weitere Fort- und Weiterbildungen im Pferdesportbereich.
 Im Mai und im September sind zwei große Zuchttermine bereits jetzt schon fixiert und für Sie öffentlich gemacht. Falls Sie Interesse haben, unsere Pferde auch von der züchterischen Seite kennenzulernen, dann sind Sie herzlich eingeladen bei diesen Veranstaltungen zuzuschauen.

Natürlich gibt es auch dieses Jahr unsere beliebte Dezemberaktion
Wer im Monat Dezember einen Gutschein für Kurse und Lehrgänge (Punktekarten/ Longentaler ausgenommen) für 2019 erwirbt (d.h. auch bezahlt!), bekommt 10% Rabatt. Die neuen wunderschön gestalteten Gutscheine sind immer wieder der Hit unterm Weihnachtsbaum!

Unsere 2015 besiegelte Partnerschaft mit dem Hausruckhof hat vielen Kunden von uns unvergessliche Urlaubstage in den vergangenen Jahren bereitet. Der Familienbetrieb in Ampfelwang, im Herzen Österreichs, etwa 2 Stunden von hier, bietet der ganzen Familie die Möglichkeit zu einer erholsamen Zeit. Der Hausruckhof ist ähnlich konzipiert wie der MATTHOF. Auch hier werden die Reitschulponys aus der eigenen Zucht rekrutiert. Auf dem Hof leben ausschließlich Isländer, etwa 120 Tiere an der Zahl, so dass wirklich jeder einen passenden für sich finden kann. Wir sind stolz, weitergeben zu können, dass Kunden von uns, die dort ihren Urlaub buchen, einen Preisnachlass von 10 % erhalten. Das neue Programm für 2019 ist bereits online und auch bei uns bald an der Ampfelwangtafel neben der Shetty-Sattelkammer erhältlich. Besuchen Sie die Homepage: www.reitzentrumhausruckhof.at

Wie jedes Jahr möchte ich auch jetzt die Gelegenheit nutzen, mich hier in diesem Jahresbrief bei meinen Mitarbeitern zu bedanken. Diesen Betrieb zu führen geht schon lange nicht mehr allein. Nur ein hervorragendes Team und eine gute Zusammenarbeit lässt den MATTHOF zu dem werden, was er ist.: Ein Ort, um fundierten vielseitigen Reit- und Fahrunterricht zu erhalten und dies in einem netten familienfreundlichen Ambiente. Ohne mein Team wäre das nicht möglich. DANKE!!!

Zum Schluss noch die alljährliche Bitte an alle Reiter, bzw. an die Eltern, die diese ausstatten:
Aus Gründen der Unfallprophylaxe, bitten wir ganz dringend, auf sämtliche Schals und anderes wallendes Gewand zu verzichten. Ein Sturz kann immer passieren, aber der Albtraum wäre, am Schal oder einer anderen Schlinge hängen zu bleiben. Lieber Rollkragenpullis anziehen! Bitte bändigt auch die Haare mit einem Haargummi, bereits beim Putzen der Ponys!

Ich wünsche Ihnen allen eine ruhige Vorweihnachtszeit, eine gesegnete Weihnacht und einen guten Rutsch in ein neues gesundes Jahr 2019!

Ihre
Birgit Matt
Mit dem gesamten MATTHOF – Team
und allen Ponys

Am Freitag, den 23.12.18 ist der letzte Reittag. Ab dem 24.12. haben die
Ponys bis zum 06.01.2019 Weihnachtsferien...
Der erste reguläre Reittag nach den Feiertagen ist der Montag, 07.01.2019